Aus für Elena – das ELENA-Verfahren

Endlich ist es gescheitert – Elena das Spionage-Programm

Datenschützer haben schon lange Alarm geschlagen, dass Elena das offizielle Spionageprogramm für Arbeitgeber und Behörden. Nun wurde es doch von der Bundesregierung abgeschafft.

Für uns Menschen ist dies ein großer Gewinn, für Arbeitnehmer ist dies ein Stück mehr Privatsphäre und Menschlichkeit.

Die Abschaffung war jedoch das einzige was unsere Bundesregierung entscheiden konnte, denn es hat sensible Fragen des Rechtsstaats berührt. Wieder ein stück mehr Datenschutz in Deutschland.

Maklerwelten AG Spam

Maklerwelten AG
BZ – Central Amerika

Kommt Ihnen dieses bekannt vor? Jetzt haben die auch noch eine Webseite: aktion-gegen-abzocke.*** und schreiben folgenden Text:

Hallo ,

leider hat meine Email keinen erfreulichen Grund.
Ich muss Dir leider mitteilen, dass Du abgezockt wirst. Und zwar ohne es zu merken!

Wie das passieren konnte? Wahrscheinlich hast Du Dich nicht ordentlich beraten lassen oder Dein Makler hat Dich absichtlich falsch informiert.
Das musst Du nicht länger hinnehmen.

Unter www.aktion-gegen-abzocke.*** habe ich einen Vergleich online gestellt, der Dir schnell, kostenlos und unverbindlich eine Prüfung Deines Versicherungstarifes ermöglicht.

Lass Dich nicht länger über den Tisch ziehen. Du hast die beste Leistung verdient. Und zwar ohne dabei zuviel zu zahlen!

Also zöger nicht länger und mache den Vergleich.

Diese und unzählige andere Spammails landen zum millionen ín unseren E-Mail Postfächern. Dahinter verbirgt sich immer Maklerwelten AG aus Central Amerika.

Diese Spammer möchten Verischerungsvergleiche verkaufen! Der Server bzw. die Domain auzf welcher man landet: beste-kasse.*** Dies hat jedoch datenschutzrechtliche Bedenken. Hier geben Sie Ihre persönlichen Daten dritten aus dem Ausland und wissen nicht was diese damit machen. Im schlimmsten Fall können diese Drittanbieter Sie durch Betrug komplett ruinieren!

Vorsicht: geben Sie keine Daten auf diesen Seiten ein, nutzen Sie am besten garnichts, löschen Sie diese E-Mails und antworten Sie auf keinem Fall!

Makieren Sie diese E-Mails als Spam und melden diese der Bundesnetzagentur (BNA).

Datenschutz wird oft im Internet nicht ernst genommen!

Zensus 2011 läuft ab 09.05.2011

Zensus – Bürgerzählung – Wer – wieviele Menschen leben wie und wo!

Zensus 2011 – Wie viele Bürger hat Deutschland? Wo leben sie? Und wie? Das will der Staat genau wissen. Erstmals seit 1987 werden im großen Stil Informationen über die Lebensumstände der Bundesbürger abgefragt.

Diese Zensus – Umfrage – Auswertung ist für ein drittel der Bevölkerung „Pflicht“ dies könnte für Bürger welche sich dem Test verweigern sogar mit Geldstrafen belegt werden.

Aus unserer Datenschutz-Sicht ist diese Art von Massendatenerhebung mit einem großem Vorsicht-Ruf zu bewerten. Denn obwohl diese Datensätze nicht ohne weiteres anderen Behörden zugänglich gemacht werden sollen, könnten zb. Hacker an diese Informationen kommen. Dies zeigen die Beispiele von Sony welche auch ein „sicheres Netzwerk“ hatten.

Die einzige Fragen die die Bürgern nicht beantworten müssen ist die nach der Religion!

Zur Umfrage

[poll id=“4″]

Sie haben eine Meinung? Schreiben Sie uns einen Kommentar!

Hacker-Attacke trifft Sony

Hacker-Attacke am 17.04. – 19.04.2011 bei Sony trifft ca, 77 Millionen Internetnutzer welche Sony-Plattform nutzen. So gut wie alle Sony Online Dienste könnten also davon betroffen sein.

Datenklau bei Sony -> So können Sie sich schützen

Was können Sony Nutzer tun?

  • Ändern Sie alle Ihre Passworte überall, wenn Sie immer das gleiche Passwort nutzen!
  • Sein Sie sehr vorsichtig bei E-Mails, denn Spam und Phishing Mails können erwartet werden!
  • Ändern Sie umgehend Kreditkartendaten, sofern Sie diese bei Sony genutzt oder eingegeben haben!
  • Ändern Sie Ihre Passworte auf der Sonyplattform (wenn Sie sich dort löschen möchten trozdem vorher PW ändern)!

Warum Sony?

Häcker haben vermutlich eine Racheaktion gegen Sony gestartet, weil zuvor eine junger Hacker von Sony verklagt wurden sein soll.

Sagen Sie was dazu…..

Datenschützer fordern Aufklärung von Apple

Apple der neue Aufreger der Datenschützer so betonte es der Sprecher des sächsischen Datenschutzbeauftragten gegenüber der LVZ zur Ausgabe Ostern 2011.

Es geht um Daten der iPhone & iPad’s welche Positiosndaten der Nutzer sammeln dund diese Speichern. Dies wäre nach der Meinung der Experten ein Verstoß und ein Eingriff in die Privatsphäre der Nutzer.

Appel ruft im 12 Stundentakt die Ortungsdaten von Mobilen Geräten wie Smartphones also iPhone, dem Computer Pad iPad ab. Britische Wissenschaftler haben herrausgefunden, dass die Datein der Verbindungsdaten auf dem Gerät abgelgt werden und somit zb. bei einem Weiterverkauf an Dritte nutzbar gemacht werden können.

Das Bundesverbraucherschutzministerium hat Apple aufgefordert, zu diesen Vorwürfen Stellung zu beziehen.

Behörden greifen immer mehr auf Bürgerkonten zu

Über 58.000 Zugriffe von Behörden auf Bankkonten von Bürgern

Schon zu Beginn des Gesetzes war es klar, der Missbrauch wird früher oder später betrieben. Nun ist es traurige Gewissheit: immer mehr Behörden greifen auf Konten von normalen Bürgern ohne Grund zu. So der neueste Bericht des Bundesdatenschutzbeauftragten PETER SCHAAR.
Noch bedenklicher hingegen ist, dass zb. ein Nachbar der bei einer Behörde (Finanzamt, Sozialamt, ARGE) arbeitet bestens über sein Umfeld informiert sein könnte, sofern dieser dass Gesetzt missbraucht. Dies ist nicht nur ein Verstoß gegen das BDSG sondern auch noch gegen das Grundgesetzt.
Es ist an der Zeit, am Gesetz, Nachbesserungen vorzunehmen und zwar so stark, dass es ohne Richterliche Anordnung nicht mehr möglich sein kann, also auch technisch und nicht nur juristisch.

Wenn dies nicht passiert wird Deutschland bald zu einem Stasi ähnlichen Behördenstaat.

CH Bundesgericht Urteil IP-Adressen sammeln verboten

Schweizer Bundesgericht hat das sammeln von privaten IP daten verboten!

Das Bundesgericht hat ein bemerkenswertes Urteil gefällt: Wer im Internet gewerbsmässig Copyright-Verletzungen nachspürt und die so gewonnenen Informationen den betroffenen Urhebern verkauft, darf das ab sofort in der Schweiz nicht mehr tun. Denn er verstösst damit gegen gegen die schweizerische Datenschutzgesetzgebung.
Im konkreten Fall ging es um die Firma Logistep, die ihre international angebotene Dienstleistung so umschreibt:

Wir lokalisieren die ersten Veröffentlichungen des Datenverkehrs, welche für eine spätere behördliche Identifizierung der jeweiligen Anschlussinhaber erforderlich ist.

Die “beweiskräftige Dokumentation”, welche Logistep liefert, ist nur über die IP-Adresse möglich. Laut dem Urteil des höchsten Schweizer Gerichts sind IP-Adressen jedoch eindeutig Personendaten, womit sie unter das Datenschutzgesetz fallen. Deshalb erachtet es das höchste Gericht in einer Mehrheitsentscheidung als unzulässig, wenn private Unternehmen heimlich IP-Adressen ausforschen. Dafür, so der Bundesgerichtsentscheid, fehle ein ausreichender Rechtfertigungsgrund.

Datenschutz bei Arbeitslosengeld & Harz4

Hier ist die Linie – Datenschutz ist IHR RECHT!

Was ist Ihr Recht?

Das Datenschutzgesetz soll genau diese Frage aufzeigen, Ihr RECHT ist es persönliche Daten zu schützen und anderen auch öffentlichen Stellen nicht zugänglich zu machen. Im Datenschutzgesetz kurz BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) wurden Unternehmen (nicht öffentliche Stellen) und Behörden (öffentliche Stellen) genaue Grenzen gesetzt.

Hier ein Video was wir im Internet gefunden haben

Hilfe bei Fragen?

Sie können unseren Datenschutzbeauftargten jederzeit  kontaktieren sofern sie weiterführenden Informationen benötigen.

Datenschutz ist in Gefahr!

Deutschlands Datenschutz ist in Gefahr!

Denn immer mehr Unternehmen interessieren sich nicht dafür oder verlagern Ihre Firma in das Europäische Ausland. In letzter Zeit häufen sich zudem die E-Mails oder Postanschreiben von dubiosen Firmen welche Adressdaten ohne Nachweis zu haben scheinen.

Kennen Sie das auch?

Sie werden angeschrieben und wissen nicht woher diese Firma Ihre Adresse hat? Dann sind sie womöglich auch Opfer der Adress-Mafia welche im großen Stil Adresshandel betreibt.

Schreiben Sie doch Ihre Erfahrungen unten!

Datenschutz im SEO-Bereich

Gerade auch für SEO’s und Firmen welche im Internet Marketing Bereich arbeiten wird der Datenschutz als Globales Medium immer wichtiger. Die Neuregelungen von 2009 und 2010 wirken sich weiter als bislang angenommen auch auf die Internetbranchen aus.

Ein zunehmender Hilferuf ist besonders auch von der Vergleichs- und Preissuche Branche zu vernehmen, dort wird nämlich im Gegensatz zu anderen Internetangeboten zunehmend mit personenbezogenen Daten gearbeitet.

Was kann man tun um sich zu schützen?

Eine der wichtigsten maßnahmen, hohlen Sie sich stets Datenschutz Hilfe. Unternehmen Sie keine Alleingänge, denn diese können nach den neuen Bußgeldregelungen im BDSG sehr teuer werden.

Wir sind für Sie da für Fragen und Hilfe im Bereich Datenschutz sowie Internet Marketing

Gerne berät unser Außendienst Sie auch persönlich! Sprechen Sie uns an…