Vorsicht von Branchenbuch Online Plattformen

Vorsicht von Branchenbuch Online

Immer wieder kommt es vor, dass Branchenportale Unternehmen versuchen ab zu kassieren. Wichtige ist, geben Sie niemals Bankdaten an oder nichtöffentliche Hinweise. Die Liste der Branchenbücher Online und Firmen die Unternehmen und Privatpersonen versuchen hinter das Licht zu führen ist sehr lang.

Wenn Sie angerufen werden, sagen Sie niemals „ja“ sondern immer „nein“. Lassen Sie sich nicht auf dubiose Preisangebote ein. In der Regel sind Branchenverzeichnisse kostenlos. Anbieter welche Sie noch nicht einmal kennen kennen und nutzen andere womöglich auch nicht.

Sagen Sie gennerell bei Testangeboten mit 1-3 Monten, dass Sie NUR den kostenlosen Eintrag erhalten möchten, sonst ist es oftmals so, dass die Anbieter darauf spekulieren, dass Sie den Kündigungstermin verpassen!

Beachten Sie folgende Punkte bevor Sie Verträge schliessen:

  • Ist der Eintrag kostenlos oder entstehen später evtl. Kosten
  • Gibt es Kündigungsfristen
  • Notieren sie sich Namen des Anrufers sowie Uhrzeit und Telefonnummer*
  • Lassen sie sich eine Gesprächsnotiz schriftlich oder per E-Mail zukommen
  • Überprüfen Sie vorher das Internet nach dem Anbieter
  • Sagen Sie auf keinen Fall sofort „JA“

*Jedes Callcenter bzw. Branchenbuch welch Telefonakquise betreiben ist gesetzlich verpflichtet die Telefonnummer anzeigen zu lassen!

Urteile zu Branchenbüchern – Gerichturteile

Amtsgericht Nürtingen: http://bit.ly/pttYtN

Oberlandesgericht Frankfurt: http://bit.ly/9PN3ly

Überraschende Zahlungspflicht: Gut versteckte Zahlungspflicht für Eintragung in ein Branchenbuch ist unwirksam so das Amtsgerich München: http://bit.ly/n7QDa4

Posten Sie bitte Ihre Erfahrungen mit Branchenverzeichnissen unten und helfen Sie anderen!

75 Gedanken zu “Vorsicht von Branchenbuch Online Plattformen

  1. Hallo,

    Auch ich bin betroffen, und habe mich sehr geärgert, da hier vor allem Kleinuntnernehmer betroffen sind.
    Oft verstecken sich solche „Unternehmer“ hinter Vorzimmer-Damen und anonymen Firmennamen.

    Einige Teile des Text wurde editiert, weil es gegen unsere Richtlinien verstößt.
    • Wer macht mit? Abofalle im TV veroeffentlichen? Die Beweislast liegt momentan bei uns: kostenloser Eintrag und am Telefon kostenlos versprechen, man braucht nichts zu unternehmen nach der Testphase. Viele Varianten der Taeuschung liegen vor und werden immer im Einzelfall entschieden. Damit muss nun Schluss sein. Also, wrr macht mit?

  2. Liebe User,

    bitte schauen Sie sich einmal den Artikel hinter diesen Link an.

    hxxp://www.ferner-alsdorf.de/2013/10/branchenbuch-urteil-amtsgericht-aachen-
    zahlungsanspruch-intrag-internet-regional/

    Es handelt sich dabei um ein Urteil im Falle der INTRAG Internet Regional
    AG.

    Vielleicht hilft Ihnen das bei der weiteren Beurteilung der tatsächlichen
    Rechtslage.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jens Ferner

    • Ich lernte einmal das “nur zufriedenen Kunden” gute Kunden sind. Das ist für mich in der Onlinewelt umso wichtiger da es hier sehr viel Kriminalität gibt. Die Trennung zwischen gut und schlecht ist auch für Gerichte nicht immer einfach. Beispiel: Ein Anwalt welcher seine Mandanten verkrault ist diese bald los und muss sich um seine Kritik nicht sorgen. Eine Onlineunternehmen welche unzufriedenen Kunden hat und sogar klagen muss – spricht für sich! Ich hatte auch mal erwähnt das wenn ich mir die Statistik zb. bei Alexa.com ansehe der Rank für die Beworbene Leistung der INTRAG sehr hoch ist (je niedriger der Wert je besser das Ergebnis / Alexa.com). Der Konkurrent “Gelbe Seiten” zb. hat da bessere Werte und einen besseren Leumund! Nun die INTRAG versprach früher – sich um die Werte zu kümmern. Nachgewiesen ist aber das es bis jetzt zur Konkurrenz große Abstände gibt. Mit freundlichen Grüßen Markus Tomaske

  3. @ Arbeitsbiene

    Es sind noch mehr Leute, von denen die SR 2010 mitgebracht hatte, heute noch da und es wird „den Laden“ noch sehr lange geben.

  4. Heute wurde ich von einer Dame aus Dresden angerufen, Sie meldete sich mit “ Frau …… Regional.de“ dann fragte ich Sie warum sich mich anruft, obwohl ich nichts mit dieser Firma zu tun haben will. Nach dem letzten Ärger in vergangenen Jahr einigten wir uns nie wieder etwas mit ein ander zu tun haben.

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  5. Schaut Euch doch nur mal die Homepage der Firma infoclick24.de an. Alles andere als hochwertig aufgemacht und gestaltet, völlig unprofessionell und in 3-4 Std wohl erstellt worden. Dabei ist genau das ja deren Geschäftsfeld, die Gestaltung neuer Internetpräsenzen für kleine Unternehmen. Dort seht ihr unter „Team“ auch die Damen, die immer so „nett“ zu Euch am Telefon sind.

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  6. Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  7. Es gibt in Deutschland leider keine Sammelklagen.

    Doch falls Sie sich wehren wollen, dann machen Sie doch folgendes was im Forum von Akte 20.12 geschrieben wurde:

    Gehen Sie an die Öffentlichkeit!
    1. +++
    2. Schreiben Sie eine schlechte Bewertung bei diversen Bewertungsportalen. (Jedoch nicht ausfällig werden und immer bei den Fakten bleiben.)
    3. Schreiben Sie vielleicht auch ihre Lokalzeitung mal an und weisen Sie auf die hin. Manchmal erwischt man einen strebsamen Journalisten, der sich hinter die Sache klemmt.
    4. ++++
    5. Beim Deutschen Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität melden.
    http://www.dsw-schutzverband.de/de/b….asp?bereich=2

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  8. @TANJA
    Habe im Dezember 2009 auch von der Fima Inter Reginal AG einen anruf erhalten.

    Wer hat Lust gemeinsamm per Anwalt sich zu wehren?

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  9. Hallo, hab auch nen Vertrag unterschrieben, +++++++++ und nicht bezahlt habe, habe ich jetzt vom Amtsgericht Schleswig einen Mahnbescheid über 871€ bekommen.
    Gerne würde ich mich an einer Sammelklage beteiligen.
    wer hat auch nen Mahnbescheid bekommen. Freu mich über Nachricht.

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  10. Hallo , ich habe mich auch eingelassen .+++++++++++++++++ . Jetzt habe ich schon das gerichtliche Mahnverfahren . ich wede wiedersprechen und dazu werde ich mich an die Öffendlichkeit wenden . Vieleicht kann es mir gelingen einen Herrn Escher für meinen Fall zu interessieren . Alles fing an das ein Herr bei mir angerufen hat und mir den Mist schmackhaft gemacht hat.

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  11. @I-****Opfer
    Abschalten oder löschen von „Super-Jubel“-Beiträgen oder solchen Portalen ist genauso hilfreich wie beten wenn es brennt. Es ist notwendig, in der jeweiligen Situation das Richtige zu tun, im Falle eines Brandes eben nicht zu beten sondern aktiv zu werden, also löschen!
    Das Richtige zu tun bedeutet im Fall von „Kunden“ der Intrag Internet Regional AG, das Wege aufgezeigt werden, wie dieser Vertrag gekündigt werden kann. Alles andere ist nebensächlich, denn wer nach Intrag im www recherchiert, hat mit dieser Firma zu tun und sucht nach Möglichkeiten, diese Situation zu beenden.
    Deshalb nochmal der Hinweis:
    Der BGH hat festgestellt, das der Anzeigenvertrag ein Werkvertrag ist. Bei Werkverträgen besteht die Möglichkeit zur außerordentlichen Kündigung. D. h. der Vertrag könnte sofort gekündigt werden!
    Nur mit Anwalt!

  12. Auch die Bewertungsplattform cylex.de hat die entsprechende Seite rausgeschmissen, gelöscht: hxxp://web2.cylex.de/firma-home/intrag-internet-regional-ag-2222270.html

    @Anonymus: Deine Sorgen sind unbegründet, das war keine warnende & helfende Seite, sondern eine lupenreine Propaganda-Veranstaltung. Alle anderen Äußerungen wurden gelöscht, am Schluss standen da nur noch 9 Bestbewertungen und dümmliche Lobhudeleien. Das kann doch nicht in Deinem Sinne sein?

    Die von Dir genannten Anwälte, Websites und Foren kenne ich selbstverständlich alle (und einige mehr), ich verfolge die Vorgänge seit über einem Jahr, seitdem man versucht hat, ++++++++ und mir damit den Fehdehandschuh vor die Füße geworfen hat. Das Ziel ist, dass nur noch die objektiven Informationsquellen übrig bleiben. Es gibt genug, und es werden mehr. In einem Punkt sind wir uns auf jeden Fall einig: nur mit Anwalt…

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  13. @I-****Opfer

    Man sollte mündigen Bürgern zugestehen, das sie zwischen Jubeleien „zufriedener Kunden“ und Berichten mit negativen Erfahrungen unterscheiden können.
    Ob Jubel-Beiträge abgeschaltet werden oder nicht, die Intrag wirbt
    weiter Kunden für den Premiumeintrag per Telefon (+++) durch infoclick24, der „Vertragsabschluß“ erfolgt meist per Fax.
    Fakt ist, das die gezielte Suche nach dieser Firma im „www“ erst einsetzt, wenn festgestellt wird, das +++++ ein „Vertrag“ mit einer Laufzeit von 36 Monaten geschlossen wurde und wie man aus dieser Nummer herauskommt. Bei der Suche nach brauchbaren Lösungen sind da Freudenausbrüche über abgeschaltete Portale mit Jubel-Kunden wenig hilfreich, absolut nutzlos und überflüssig.
    Letztendlich geht diese Debatte dazu am Ziel des Forums voll vorbei.
    Man sollte sich auf darauf beschränken, Betroffenen mögliche Lösungen aufzuzeigen.
    Intrag ++++ Kunden suchen Hinweise, Hilfe, wie dieser „Vertrag“ aufgehoben oder gekündigt werden kann, etwa in der Form:
    Sollte der „Vertrag“ rechtsgültig sein…
    Der BGH hat festgestellt, das der Anzeigenvertrag ein Werkvertrag ist. Bei Werkverträgen besteht die Möglichkeit zur außerordentlichen Kündigung. D. h. der Vertrag könnte sofort gekündigt werden!
    Wichtig! Dazu mal die Ausführungen z.B. von Kanzlei Ferner lesen.
    anderer Ansatz: Ist der Vertrag wettbewerbswidrig?
    Und nochmal – nur mit Anwalt!
    Im „www“ gibt es mehrere Anwälte, die zum Problem passende
    Stellungnahmen und Urteile veröffentlicht haben (z.B. RA Ferner, RA Damm, RA Lankes u.a., dort mal suchen!)

    Dieser Satz bedarf der Korrektur
    „…., weil die Firma Intrag noch nicht mal eine Homepage hat, auf der man sich über deren Angebot informieren könnte, wo man ihre Geschäftsbedingungen nachlesen könnte…..

    Folgendes wird als erstes angezeigt, wenn der Firmenname „intrag internet regional ag“ bei Google eingetippt wird:

    Das Regional Portal
    INTRAG Internet Regional AG Impressum | Referenzen | Werbefilm | Eigene Seite zum Index hinzufügen | Datenschutzerklärung | Sitemap.

    Referenzen anklicken…. tolles Unternehmen!!! Es wird gejubelt!

    Die Intrag bzw. dort benannte Personen (früher z.T. mal freenet) sind mit etliche Seiten im Netz, mal richtig intensiv suchen im „www“
    (z.B. Namen aus dem Impressum).
    Man sollten sein „Gegenüber“ kennen(lernen)…, bevor irgendetwas
    aus Unwissenheit behauptet wird, das später keiner Prüfung standhält!
    Auch mal in anderen Foren lesen (z.B. akte 20.11)

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  14. Puh, das ist eine Menge Stoff zu lesen! Auch ich war dumm genug, mich darauf einzulassen! Habe der Rechnung widersprochen

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  15. @ Anonymus

    Es ist hochgradig sinnvoll, darauf hinzuarbeiten, dass die Bewertungsplattformen ihre entsprechenden Seiten schließen, wie dies ja schon bei qype und dialo gelungen ist. Warum? Weil diese Plattformen die einzigen Orte im Netz sind, an denen sich superzufriedene User über dieses irre tolle Branchenverzeichnis äußern. Andererseits stehen interessierte Kreise dort toujours auf der Matte und lassen alle kritischen Stimmen löschen, falls sich auch nur irgendein juristischer Hebel dafür (er)finden lässt. Das Bild in der Öffentlichkeit wird also massiv verzerrt – zu wessen Gunsten??? Schlimmstenfalls sieht das dann so aus wie bei cylex, wo alle warnenden Kommentare – es waren viele – konsequent gelöscht werden und die Jubelarien stehen bleiben.

    Warnende, kritische und beratende Stimmen finden sich andererseits zuhauf, außerhalb der Bewertungsplattformen, die findet jeder, der ein wenig recherchiert, und da sind viele dabei, die sich nicht so schnell und so leicht mundtot machen lassen und in die Knie gehen wie die Betreiber der Bewertungsportale.

    Und wenn man sich, drittens, mal überlegt, wer die 4- und 5-Sterne-Bewertungen denn so schreibt, wieviel Mühe das ist, dann weiß man auch, dass ihn das sehr wohl mehr juckt als der chinesische Reissack…

    Wenn Du annimmst, der Informationssuchende würde „direkt auf den Seiten der Intrag Internet Regional AG“ landen, sobald die Bewertungsplattformen dicht sind, dann liegst Du allein schon deswegen falsch, weil die++++++usw. Warum gibts die wohl nicht, hm?

    Lasst uns mal weiter daran arbeiten, dass das Bild in der Öffentlichkeit der Wahrheit und den Tatsachen möglichst nahe kommt.

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  16. Mal überlegt, wem das Abschalten von Portalen oder Löschen von Intrag-Beiträgen wirklich nützt?
    Das interessiert die sicher wie der Sack Reis in China…!
    Die Intrag wird ihre bisherige Geschäftspraxis ungerührt
    beibehalten und Gewerbetreibende weiter mit ihren „Super“-Angeboten beglücken!
    Suchen „Kunden“ nach Informationen über dieses Unternehmen, landen sie dann direkt auf den Seiten der Intrag Internet Regional AG, weil Foren und damit auch kritische Berichte dicht sind! Toll!!!
    Eigentlich sollten Betroffene Rat und Hilfe und keine Jubeleien wegen geschlossener Portale bekommen!

  17. Als ++++++ habe ich denen geschrieben:

    Sehr geehrte Damen & Herren,
    bitte unterlassen Sie ab sofort Ihre Mahnschreiben !
    Ihre Präsenz in Thüringen ist bei Google von Seite 4
    auf Seite 9 gesunken. Von den anderen garnicht zu
    reden. –
    Es reicht halt nicht aus, ein kleines Bildchen auf
    Ihre Webseite zu setzen und alles dem Selbstlauf zu
    überlassen. – Sie müßten für mein Geld auch eine
    entsprechende Gegenleistung erbringen – dies allein
    war der Grund, Sie für diese Werbung zu engagieren !
    Sie wollten auch Ihre Webseite übersichtlicher
    gestalten, aber nichts ist passiert !
    Somit werfe ich Ihnen Vertragsbruch vor !
    Sollte ich wider Erwartens, weitere Mahnschreiben
    bekommen, sehe ich mich gezwungen,
    andere Maßnahmen zu ergreifen.
    ————————————–
    Antwort war das übliche BlaBla, wie auch oben
    schon beschrieben. Ich werde mich auch an o.g.
    Einrichtungen wenden !

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  18. Bitte Ausführungen im Urteil und das Intrag-Formular vergleichen.

    Quelle:
    www. damm-legal.de

    LG Düsseldorf: Branchenbuch – Werbung mit Monatspreis unzulässig, wenn Vertragslaufzeit länger ist
    LG Düsseldorf, Urteil vom 15.04.2011, Az. 38 O 148/10
    §§ 8 Abs. 3 Nr. 2, 3, 5 Abs. 1 Nr. 1, 4 Nr. 11 UWG i.V.m. § 4 DL-InfV

    Das LG Düsseldorf hat entschieden, dass die Werbung für einen Eintrag in ein Firmenregister unter Angabe eines Monatspreises wettbewerbswidrig ist, wenn die Vertragslaufzeit tatsächlich mehr als einen Monat beträgt. Durch die Preisangabe von 39,85 Euro monatlich werde verschleiert, dass wegen der Mindestlaufzeit von 2 Jahren insgesamt 956,40 Euro netto zu entrichten seien. Dadurch liege eine Irreführung über wesentliche Merkmale der beworbenen Dienstleistung vor. Da es bei der Eintragung nicht um eine periodisch wiederkehrende Leistung gehe, sei für ein in Monaten berechnetes Entgelt kein vernünftiger Grund erkennbar.

  19. Jede Medaille hat zwei Seiten!
    Einerseits kann sich Intrag nicht weiter selbst positiv auf diesen Portalen darstellen, andererseits enthielten diese auch Berichte voller negativer Erfahrungen mit diesem Unternehmen. Durch löschen oder abschalten dieser Seiten wird Interessenten die Möglicht zur objektiven Bewertung genommen.
    Wird im Netz nach Intrag gesucht, landet man dann direkt
    auf deren Seiten.
    Kritische, als Warnung dienende Berichte sind dort sicher nicht zu erwarten.

  20. @ Schau Hin:

    was Du und viele andere bemerkt haben ist nun auch den Betreibern von qype.de aufgefallen: die Bewertungsseite mit den vielen tollen Bewertungen, die von lauter glücklichen Nutzern geschrieben wurden, wurde dicht gemacht, dauerhaft gesperrt. Na sowas.

    Das gleiche Phänomen ist auch bei dialo.de zu beobachten, die Seite zur Intrag AG, die ebenfalls voll mit Lobeshymnen war, existiert nicht mehr.

  21. @Administrator
    Mein Beitrag vom 07.11.2011 ist wohl gelöscht?
    Hier ist er wieder!
    Umfangreiche Antwort zu den Arten von Kaufleuten oder Nichtkaufleuten gibt das Handelsgesetzbuch, Wikipedia
    und weitere Quellen.
    Die Einordnung, wann man Verbraucher oder Kaufmann ist, erfolgt abhängig davon, ob man im Rahmen seiner beruflichen (gewerblichen) Tätigkeit handelt oder nicht.
    Da Verbraucher (Endkunde) keine Branchen (Gewerbe) betreiben, der Eintrag in solche Verzeichnisse somit nur Gewerbetreibenden nutzen könnte, erfolgt der Vertragsabschluß doch wohl in der Eigenschaft als Kaufmann
    (Eintrag Firma – mit Firmenstempel und Unterschrift).
    Der Kaufmann kann sich zur Beendigung des Vertrages nicht auf das Widerrufsrecht berufen.
    Unternehmern bleibt zur Beendigung eines (ungewollten) Vertrages, wenn möglich, die Anfechtung wegen arglistiger Täuschung, Widerspruch und hilfsweise Kündigung. Sollte das in den Beiträgen genannte Formular nach Unterschrift ein wirksamer Vertrag sein, könnte dieser unabhängig von Vertragsklauseln vorzeitig beendet werden. Dazu sollte festgestellt werden, welche Vertragsart vorliegt. Ist das ein Branchenbucheintrag – Anzeigenvertrag – Werkvertrag –

  22. @Administrator
    Unternehmer sind kein Freiwild. Handelt ein Unternehmer im Zusammenhang mit seiner beruflichen Tätigkeit (z. B. Vertragsabschluß) ist er kein Verbraucher sondern Kaufmann. Deshalb nützen für Verbraucher geltende Rechtsvorschriften nichts!
    Die angeführten Urteile sind bekannt. Es gibt auch Urteile
    mit anderen Ergebnissen. Um einen ungewollten Vertrag mit langer Laufzeit zu kündigen, auch wenn Vertragsklauseln das nicht zulassen, gibt es rechtliche
    Möglichkeiten durch das BGB.

    • @Anonymus da Du ja schreibst wie einer der sich auf diesem Gebiet auskennt, stelle ich Dir gerne eine Frage:

      Ab wann ist ein Unternehmer ein wirklicher Kaufmann …. oder was ist ein Vollkaufmann? Hat der Gesetzgeber nicht genau dort eine Regel eingebaut?

  23. Hallo und aufgepaßt!!!

    Hinweis zum Beitrag von
    I-****Opfer vom 18-10-2011

    Dieser Jurist hat nicht beachtet, das die Fragestellerin Gewerbetreibende ist.
    Die Antwort beinhaltet Verbraucherrecht und ist somit für
    Gewerbetreibende unzutreffend.
    Tip zum googlen: Werkvertrag, Anzeigenvertrag, Dienstvertrag, Internet-System-Vertrag / Urteile sorgfälig lesen – Anwalt fragen

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  24. Nun möchte ich mal die tollen Lobgesänge etwas analysieren. Zum einen ist die Schreib- Ausdrucksweise wenn man es mal laut liest immer gleich. Bei QYPE verwenden diese „Intrag“ oder „INTRAG“ in allen Beiträgen. Und jetzt kommt es in vielen Lobpostings wird der „Kundenservice“ Ausdruck verwendet.

    Wer wird das wohl sein wenn die Lobgesänge so immer gleich geschrieben sind?

    Ob es nun wirklich Kundenservice ist das Kunden sich so äußern und beschweren das liegt ja wohl auf der Hand.

    Sind wir nun blöd? Das ist hier die Frage.

  25. Das ist ja sowas von durchschaubar, jetzt nach den Kontaktdaten zu fragen. Liebe Leute von INTRAG Internet Regional AG meinen Sie das wie alle etwas Beschränkt sind oder fühlen Sie sich nur übermächtig?

    Was glauben Sie eigentlich wer Sie sind?

    Das beste Mittel um Probleme zu lösen ist, gar nicht erst auf so ein Geschäftsmodell was vielen hier ärger und großes Leid verursacht hat zu setzten.

    Fakt ist, dass viele User im Internet eine nicht gute Meinung von Ihrem Angebot haben und das wird sich erst ändern, wenn Sie übliches Verbraucher-Standards berücksichtigen.

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.

    Den Ruf bestimmen Sie sich immer selbst!

  26. Ich finde das Verhalten der Firma nicht gut, nach dem ich auf vielen Seiten im Internet einiges gelesen haben würde ich nie mit solchen Anbietern ein Geschäft eingehen. Zudem finde ich solche Kostenfallen im Internet überhaupt nicht gut.

  27. Ich bitte daher den Moderator diesen Beitrag zu löschen.
    danke

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  28. Frage an den Admin: den gleichen Link wie die Griechin hatte ich gestern auch gepostet, aber der Beitrag wurde gelöscht. Wieso? Hab ich irgendwas Falsches geschrieben?

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
    • @IO da die INTRAG samt Anwälten unsere Seite so spannend finden und wir uns Verwaltungsarbeit ersparen möchten, löschen wir doppeltes und zu kritisches nun auch. Es ist so, dass dieser Blog nicht dem Streit – Hauptsächlich dient, sondern vielmehr unsere Arbeit erklären soll. Wir haben also nichts davon, wenn wir viel Zeit in Konversation mit Betroffenen und der Firma investieren. Dazu sollte man in div. Foren gehen die dafür geschaffen sind.

  29. @ries

    Das es bei der „Firma“ nicht um zufriede Kunden geht das kann man den vielen Kundenfeedbacks entnehmen.

    Lies dir doch mal die Urteile oben durch….

    Ich denke aber auh nicht, dass die besagte Firma jemals einen „Kunden“ verklagt hat oder es macht, dazu wäre die Rechtslage denke ich zu dünn und die Chancen der Kunden zu groß.

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  30. Mal etwas anderes:

    Jeder möge sich jetzt mal sein Idol aus der eigenen Kindheit vorstellen. Egal ob reale oder fiktive Figur. Diese fragt dich was du so im Leben erreicht hast und jetzt machst.
    Wenn man jetzt ohne Umschweife und 100% ehrlich sein kann, dann kann man doch stolz sein.

    Kann das auch ein Mitarbeiter der INTRAG AG?

  31. Wer sich ++++ fühlt, kann sich auch an die Bild-Zeitung wenden, unter „Bild kämpft für Sie“:
    http://www.bild.de/news/bild-kaempft/bild-kaempft-fuer-sie/was-kann-bk-12135616.bild.html

    Dort steht: Ärgern Sie sich nicht, kommen Sie zu „BILD kämpft für Sie!“
    Hier wird jeder Brief gelesen, jede Email gecheckt und jedem Leser zugehört. Das Team prüft alle Fälle und versucht immer zu helfen.

    Ich bin zwar beileibe kein Freund der BILD-Zeitung, aber vielleicht ist sie auf Grund ihrer Marktmacht und hohen Verbreitung hilfreich bei der Bekämpfung von Branchenbuch-Abzocke.

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  32. Hallo zusammen,
    ich habe mich bisher geweigert das Geld zu bezahlen und abgewartet.
    Jetzt wird ein gerichtliches Verfahren angekündigt.
    Heute habe ich mich bei HR Fernsehen: Main Tower: Ebe langt’s gemeldet. Ich bitte Euch das auch zu tun. Damit wir endlich mal Erefolg hanben.+++++
    Also meldet Euch bei MAin Tower!
    Ich werde zusätzlich bei Akte 11 mich melden heute.
    Unternehmt etwas!!!

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  33. Hallo zusammen,

    heute habe ich mit der Servicezentrale der *** telefoniert und bat die dortige Dame darum, mir ein Angebot zu unterbreiten, welches auch eine wirkliche und nachweisbare Dienstleitung beinhaltet. Die Dame verwies mich auf den „Vertrag“, den wir geschlossen hätten und dass sie meine Beschwerde an den Berater weitergibt, der mich damals beraten hat – wies aber darauf hin, dass dies mind 14 Tage dauern wird, bis ich einen Rückruf erhalte. Irritiert fragte ich nach, dass ich doch ein Kunde sei, der aktuell nach einer gemeinsamen und für beide Seiten zufriedenstellenden Lösung suche. Weitere Lösungen gebe es nicht und ich solle doch deren „+++++++.
    Ich denke, alle Berichte hier und in anderen Foren sind richtig und echt, und dass die ++++++++, ist unter betriebswirtschaftlichen Aspekten ok. Unter ethischen auch? Nebenbei bemerkt habe ich noch NIE eine solche gut organisierte Buchhaltung und Mahnabteilung erlebt … wieso nur?

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.

    Danke an alle, die die Links der Urteile und Verbraucherschützer hioer gepostet haben. So viele Menschen können nicht „blöd“ sein. Also sitzen wir es auch aus…

  34. Hallo Tom Barulas und die anderen!
    Der „selbstgeschriebene – handschriftliche“ Text an der Seite des Reservierungsformulars ist gedruckt!! ++++
    Da ein anderer Nutzer (aus einem völlig anderem Bundesland) sein Formular bei SAT1 mal hochgeladen hat, konnte ich sehen, dass das Handschriftliche sowie die Unterstreichungen von vorne herein gedruckt wurden und nicht für unseren Fall ergänzt. Es ist also fester Bestandteil der Reservierungsformulare.

    Mir wurde mit 2. Mahnung auch ein Rechtsverfahren angedroht, aber das ist jetzt Wochen her und ich habe bis jetzt nichts mehr gehört.

    „Tom Barulas schreibt 20-08-2011
    Avartar

    Sicherlich irgendwo im Kleingedruckten. Aber die MwSt. bekommt ein Unternehmer ja für gewöhnlich zurück zbw. kann diese gegenrechnen.

    Also diese Reservierungen sind schon wirklich clever gemacht gerade wenn man den “selber geschriebenen Text” an der rechten Seite liest. Man könnte meinen dieser ist fester Teil des Schreibens. Dann wiederum würde das Schreiben ja zumindest noch mehr fragwürdig erscheinen.

    Ich denke das noch keiner von der benannten Firma erfolgreich verklagt wurde und kann nur jedem raten, einer Klage zuversichtlich entgegen zu sehen.“

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  35. Nochmal ein Beitrag gaaaanz allgemein zu ALLEN betrügerischen Online-Branchenverzeichnissen (damit dieser Hinweis nicht wieder gelöscht werden muss):

    Wer sich von so einer Abzock-Klitsche übers Ohr gehauen fühlt sollte sich unbedingt beim „Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität“ melden, die haben eine eigene Beschwerdestelle zum Thema Adressbuchschwindel: http://www.dsw-schutzverband.de/de/beschwerdestelle/default.asp?bereich=2

    Dieser Beitrag entspricht den Foren-Regeln, enthält keine falschen Tatsachenbehauptungen und keine Beleidigungen, und die Website, auf die verwiesen wird, entspricht deutschem Recht.

  36. Sicherlich irgendwo im Kleingedruckten. Aber die MwSt. bekommt ein Unternehmer ja für gewöhnlich zurück zbw. kann diese gegenrechnen.

    Also diese Reservierungen sind schon wirklich clever gemacht gerade wenn man den „selber geschriebenen Text“ an der rechten Seite liest. Man könnte meinen dieser ist fester Teil des Schreibens. Dann wiederum würde das Schreiben ja zumindest noch mehr fragwürdig erscheinen.

    Ich denke das noch keiner von der benannten Firma erfolgreich verklagt wurde und kann nur jedem raten, einer Klage zuversichtlich entgegen zu sehen.

  37. Bei Qype habe ich auch schon 5 gefälschten Einträge aufgespürt und sie sind sogar gelöscht worden! :). Das ist bei der Firma anscheinend so Gang und Gebe.
    Ich kann zwar nichts beweisen, aber es ist schon sehr verdächtig, wenn bei Golocal die Intrag AG 12 Bewertungen hatte, während der Zweitplatzierte im Themengebiet Internet/Kiel gerade mal 3 Bewertungen hat.
    Ich schreibe bewusst „hatte“, denn der Eintrag der INTRAG AG bei Golocal ist inzwischen gelöscht. 😀

    Leute wehrt euch!

  38. Hallo Frau Runke dann wäre es schön wenn Sie mal Ihre Branche nennen würden und sich Outen, so könnten wir ja von der Echtheit und dem Erfolg überzeugt werden.

    So allerdings sieht es nicht nach „echt“ aus.

  39. Ich bin auch Kunde der Intrag und kann die Beschriebenen Erlebnisse hier nicht so richtig teilen. Bei mir lief das mal ehrlich gesagt alles ziemlich seriös ab. Nach dem Auftrag habe ich va. 3 Wochen Später einen Anruf zur Datenüberprüfung erhalten und wir haben gemeinsam geschaut/ geprüft wie mein Eintrag bei regional.de und in den Suchmaschinen gefunden wird. Das es sich um eine Testphase handelt geht aus dem Vertragsformular hervor.

    Nach der Testphase kostet der Eintrag dann 19 €.

    Wenn alles so bleibt, werde ich den Vertrag weiterlaufen lassen.

  40. @ alle: Bei Akte 20.11 wird im Forum ebenfalls darüber diskutiert.

    @ Kati: Was ist das für ein Formular der Verbraucherschutzzentrale? Wie und Wo finde ich das?

    @Ruth: Der Link funktioniert nicht mehr.

  41. Ich habe heute eine E-Mail mit einem dubiosem Faxantrag bekommen zum Gelbesbranchenbuch.

    Natürlich fielen mir gleich die Gelben Seiten das seriöse Branchenbuch ein. Weit gefehlt das nützlose Branchenbuch „Gelbesbranchenbuch“ gehört nicht zu den gelben Seiten sondern wird von einer dubiosen LDT (MPC Holding Ltd.) oder auch (GBB Ltd.)betrieben.

    Kosten liegen bei 65 Euro/mtl fürdiesen nutzlosen Eintrag und sind versteckt. Es wird zb mit foldenden Sätzen geködert:
    „gemäß § 33 des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes informieren wir Sie über Ihren Eintrag im Gelben Branchenbuch 2011.“

    Hat schon jemand ähliches bekommen?

  42. Hallo Frau Novak,

    vielen Dank noch einmal für Ihre Hilfe in meiner Angelegenheit und das wir so unkompliziert eine gemeinsamen Weg gefunden haben.

    Ich bin jetzt schon neugierig, was die nächsten Monate so auf mich zukommen wird. Ihre Beispiele haben mir imponiert.

    Lieben Gruß

    Feli

  43. In der Hoffnung, dass dies nicht gleich wieder gelöscht wir: Hier ein Urteil zu einem ähnlichen Fall:
    Amtsgericht Nürtingen, 19.08.2009 – 42 C 974/09

    NICHT bezahlen!!!

  44. Nun nach dem die INTRAG Internet Regional AG durch Frau Nowak eine Angebot unterbreitet haben, empfehle ich ALLEN welche sich als Geschädigte sehen, das überaus freundliche Angebot der INTRAG anzunehmen. Gerne würden wir auch dann von allen informiert werden. Schön wäre es wenn dann alle zufrieden gestellt werden würden.

  45. auch ich bin eine von den Beschweren und habe schon in mehreren foren zu diesem thema geschrieben. ebenso ist von mir eine mail/info an AKTE gegangen.

    ich bin in der vergangenen woche sogar angerufen worden und befragt, ob ich wußte dass der eintrag zu bezahlen wäre. was ich natürlich verneinte. hätte ich dieses gewußt, hätte ich niemals was unterschrieben.

    das erste was ich von denen hörte, bzw. lesen durfte, war eine mahnung.

    von mir bekommen sie jedenfalls keinen cent.

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  46. Sehr geehrte User,

    Ihre Zufriedenheit ist uns besonders wichtig.

    Selbstverständlich kann es immer einmal vorkommen, dass etwas nicht zur vollen Zufriedenheit verläuft. Wenn ein solcher Fall eintritt, bedauern wir das natürlich sehr und möchten gemeinsam mit dem betroffenen Kunden eine Lösung finden.
    Aus diesem Grund nehmen wir auch die kritischeren Kundenstimmen sehr ernst, denn gerade sie leisten uns wertvolle Hilfe bei der Optimierung unseres Service.
    Wir werden alles daran setzen, eventuell entstandene Missverständnisse im direkten Dialog zu klären, sowie fehlerhafte Vorgänge zu identifizieren und zu beseitigen. Dazu gehören neben zahlreichen technischen Modifikationen, auch personelle Konsequenzen in den Reihen unserer Vertriebspartner, denn unser Unternehmen akzeptiert nur die Beschäftigung sorgfältiger und aufrichtiger Mitarbeiter.
    Darum stellen wir Ihnen ab sofort unter der folgenden Mailadresse ausgewählte Ansprechpartner zur Verfügung, die Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite stehen: service@intrag.de

    Bitte geben Sie Ihre Kundennummer an, sowie eine nachvollziehbare Schilderung des Sachverhaltes, damit wir uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern können.

    Wir freuen uns auf Ihre Mail.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sabine Nowak
    Serviceteam
    INTRAG Internet Regional AG

  47. Eigentlich ist es doch ganz einfach, denn die INTRAG Internet Regional AG sagt, dass alle Kunden und exKunden eine Art Vertrag unterschrieben haben wo die Kosten explizit aufgeführt worden sind.

    Sollte es nicht so sein, müsste dies bewiesen werden.

    Im Übrigen kann ich es nur nochmal schreiben, wer gute Werbung brauch sollte wissen, dass gute Werbung Geld kostet und es sicher nicht von einem Eintrag in ein Verzeichnis getan ist.

    Mehr Infos worauf man bei Branchenportalen schauen sollte ist zb. http://www.alexa.com dort kann man ganz grob sehen wie gut oder schlecht ein Internet Portal oder Branchenbuch ist!

    Verglichen mit Gelbe Seiten und anderen Branchenführern ist das Regional Branchenbuch weit hinten angesiedelt.

    Und zu guten Google Positionen ist ein Branchenbuch nie eine Garantie!

    Grüße Netprom Team

  48. Ich bekomme diese Mails bestimmt ein Mal im Monat. Sehr lustig: „1,6 Millionen Buergerinnen und Buerger aus Mecklenburg-Vorpommern finden Sie nicht!“

    Was interessiert mich MeckPomm? Mein Unternehmenssitz ist wo ganz anders.

    Das bekommen andere, Adressbuch-Anbieter besser hin.

  49. Sehr geehrte Kunden der Internet Regional AG,

    Ihre Zufriedenheit ist uns besonders wichtig.

    Selbstverständlich kann es immer einmal vorkommen, dass etwas nicht zur vollen Zufriedenheit verläuft. Wenn ein solcher Fall eintritt, bedauern wir das natürlich sehr und möchten gemeinsam mit dem betroffenen Kunden eine Lösung finden.
    Aus diesem Grund nehmen wir auch die kritischeren Kundenstimmen sehr ernst, denn gerade sie leisten uns wertvolle Hilfe bei der Optimierung unseres Service.
    Wir werden alles daran setzen, eventuell entstandene Missverständnisse im direkten Dialog zu klären, sowie fehlerhafte Vorgänge zu identifizieren und zu beseitigen. Dazu gehören neben zahlreichen technischen Modifikationen, auch personelle Konsequenzen in den Reihen unserer Vertriebspartner, denn unser Unternehmen akzeptiert nur die Beschäftigung sorgfältiger und aufrichtiger Mitarbeiter.
    Darum stellen wir Ihnen ab sofort unter der folgenden Mailadresse ausgewählte Ansprechpartner zur Verfügung, die Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite stehen: service@intrag.de

    Bitte geben Sie Ihre Kundennummer an, sowie eine nachvollziehbare Schilderung des Sachverhaltes, damit wir uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern können.

    Wir freuen uns auf Ihre Mail.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sabine Nowak
    Serviceteam
    INTRAG Internet Regional AG

  50. Hallo an alle. Auch ich bin da rein und habe sogar noch meinen Sohn mit da reingezogen, indem ich vermittelt habe. Mittlerweile bekomme ich Post von Herrn RA Zunk aus Kiel. Von mir will er 438 Euro von meinem Sohn 553 Euro. Ich werde das aussitzen und warte eine Klage beruhigt ab. Jedenfalls werde ich nichts zahlen.

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  51. Hallo, auch bei uns folgte nach der verspäteten Kündigung ein „scharf“ formulierter Bief zur Einschüchterung.
    Wir sollten „Nägel mit Köpfen“ machen.
    Einige haben sich ja bereits bei uns gemeldet. Setzt euch mit mir in Verbindung und dann gehen wir gemeinsam zu „SAT1 Akte 2011“.

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  52. Also,
    ich habe heute nach meinem 2. Kündigungsschreiben wieder Post von INTRAG bekommen.
    Sie bieten mir an 25 % Rabatt auf meine monatlichen kosten zu geben.
    Was soll das???
    Ich wollte von Anfang an keine kostenpflichtigen Einträge. Das habe ich am Telefon immer dem Mitarbeiter gesagt. Jetzt habe ich die Faxen dicke.
    Bitte sendet mir Eure Adressen und Telefonnummern. Ich werde einen Sammelbrief an INTRAG senden. Wenn das nicht wirkt kenne ich einen guten Anwalt und habe auch ein wenig BEziehungen zu Zeitungsverlagen.
    An alle: Nicht zahlen!!!!!!
    Meldet Euch bei mir.

  53. Aktuell: Die Fa. Interag versucht jetzt durch Telefonate die „Insernten“ zur Zahlung zu bewegen. Da sich hier ja immer mehr Kommentare die letzten Tage häufen sollte man sich zusammen tun. Wer kennt einen Anwalt, der sich damit auskennt?

  54. Ich habe seit ca. einem Jahr einen kostenpflichtigen Eintrag. Und ich kann nichts schlechtes über die Firma schreiben. Ich bekam kurz vor dem Start der Testphase ein Schreiben, indem genau stand, wann die Testphase beginnt und wann sie endet. Ich habe während dieser Zeit per Mail gekündigt und bekam nach ein paar Tagen eine Bestätigung. Nach der Kündigung kam ein Anruf, ob ich nicht bleiben wolle….. ausserdem würde zu dem Eintrag für 19 Euro im Monat eine Homepage gehören. Warum ich das nicht genutzt hätte. Ich ließ also eine Hompage erstellen und nutze das Angebot seitdem! Meine Homepage wurde mit meiner Absprache hergestellt und ich bin sehr zu Frieden. Ich kann nicht sagen, dass ich betrogen wurde. Was man unterschreibt sollte man sich genau durchlesen. Und ich habe seit dem Eintrag in dem Regional Portal Niedersachsen mehr Kunden und eine professionelle Webseite!!!

  55. http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/akte/kontakt/42781/
    ja vielleicht sollte man an Akte schreiben die haben den langen Athem um mal hinter die Kulissen dieser Firma zu schauen und zu recherschiere

    Hallo Betroffene!
    … ich wede alles tun um ++++++ aber bezahlen für einen Eintrag der nix bringt und woanders wirklich kostenlos ist Bestimmt nicht…
    ich gehe zur Polizei und werde Anzeige erstatten was ich jedem anrate kostst nix als Nerven.

    Wir haben auf E-Mail der Intrag Regional AG welche uns mit
    Hinweis auf Ihren Anwalt dazu aufforderte aus Ihrer Sicht
    rechtswidrige Inhalte zu löschen diesen Beitrag editiert!
    Die Intrag Regional AG hat nach eigenen Angaben Anzeigen
    wegen unwahrer Tatsachenbehauptung bei der Polizei  in Kiel
    erstattet. Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die
    Intrag Regional AG oder die Polizeibeörde in Kiel.
  56. Hallo,
    ich habe als Firma genau die gleichen Probleme jetzt gerade akut mit dieser Regional AG. Ich habe am Telefon immer wieder gesagt ich möchte nur die kostenfreie Testphase, keine Vetragssache! Habe auch bei dem Vertrag keine Bankdaten angegeben.
    Habe gekündigt innerhalb der mir zugesicherten kostenfreien Zeit. Nur leider wurde die Kündigung nicht angenommen, da meine Testphase nur diese ersten 3 Monate wären und nicht die 2 zusätzlichen Freimonate.
    Ich werde jetzt andere Schritte einleiten. Ich kenne ein paar Leute … Rechtsanwälte, Medien usw.
    Mal sehen wie da reagiert wird.
    Evt gehe ich auch ans HR Fernsehen.
    Auch ne gute Idee:
    Vieleicht sollte man sich an SAT1 – Akte 2011 – wenden!!!
    Oder Verbraucherschutz?
    Bitte gebt mir auch Rückmeldungen was Ihr jetzt vor habt.

  57. Hallo, ich kann mich da leider nur anschließen. Nach der Probe-Abo-Zeit nix mehr gehört, keine Rechnung, nix. Und nun die Mahnung.
    Wer hat sich schon einem Anwalt genommen? Bin sofort mit dabei!
    Vieleicht sollte man sich an SAT1 – Akte 2011 – wenden!!!
    Wir kündigen und verweilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.