SMS Abzocke: über sms2friends.net Elustra Limited

SMS Abzocke: über sms2friends.net Elustra Limited

Ganz neue und miese Abzocke über einen MMS Dienst der Firma: Elustra Limited der Webseite: sms2friends.net

Das Konzept:

Eine ganz neue Masche, man bekommt eine SMS aufs Handy: „MMS Dienst: Ein Bild konnte nicht zugestellt werden, da ihr Handy für MMS nicht aktiv ist? Auf www.mmsdienst.net könnten Sie ihre Bilder abrufen. Startcode : 024“

Dann kommt der Hammer, ein Feld mit Code eingeben, dann AGB’s bestätigen und schon hat man das Abo.

Tipp:

Sollten Sie daruf reinfallen…..zahlen Sie auf keinen Fall. Bleiben Sie hart und füttern Sie ihren Papierkorb.

Wer Erfahrungen mit dieser Abzockfirma gemacht hat sollte seine Erfahrungen unten posten!

88 Gedanken zu “SMS Abzocke: über sms2friends.net Elustra Limited

  1. Bei mir war das gleiche, habe hier bei NETPROM alles gelesen und einen Widerruf an AllInkasso GmbH geschickt mit der Drohung zur Polizei zu gehen und Anzeige zu erstatten! (per Einschreiben). Seither kam nichts mehr!!! Dieses war im Juli 2010. Halten Sie durch und lassen Sie sich nicht einschüchtern.
    Einen gerichtlichen Mahnbescheid wird es nicht geben, denn dann wird die Abzocke gerichtlich aufgedeckt. Zahlen Sie nicht!!!!!!!!!!!!!

  2. Hallo bin auch auf Elustra reingefallen. bei mir ist heute der letzte aussergerichtliche Mahnbescheid gekommen 161,54€.
    jetzt wird mit einem gerichtlichen Mahnverfahren gedroht.
    Habe zuvälligerweise Akte 2010 gesehen. Dort war ein Bericht über diese Firma. einfach bei Google elustra und Akte 2010 eingeben und dort den dritten Beitrag. oder Link: http://www.abzocknews.de/2010/09/16/akte-2010-betrugerische-abzockfalle-per-sms-video/#more-46313
    Also einfach nicht bezahlen und erst bei gerichtlichen Mahnverfahren Anwalt einschalten

  3. Wir haben mittlerweile Post vom Inkassobüro bekommen, werden auch darauf nicht reagieren. Vermutlich wird im laufe der Zeit ja noch mehr Post mit steigenden Kosten kommen. Bin mal gespannt, wann diese Betrüger sich das Porto sparen und uns in Ruhe lassen.

  4. Hallo,

    bin auch betroffen. Hat schon jemend einen Mahnbscheid erhalten? Ist es weitergegangen?
    Vielen Dank für die Info
    Viele Grüße
    P.

  5. Hallo zusammen,
    ich habe hier im Juli 2010 schon mal geschrieben. ich bin auch ein Opfer der Elustra. Sofort in der selben Stunde als ich auf die MMS-Nummer reinfiel, habe ich als erstes per Mail sofort widerrufen. Anschließend 2 Tage später habe ich per Einschreiben/Rückschein bei der Münchener Adresse widerrufen. Der Rückschein wurde allerdings erst 12 Tage nach meinem Versenden gegen geszeichnet. Somit war die Frist um 1 Tag überschritten. Das gehört wohl zu den Methoden der Elustra. Denn numehr ist der Widerruf wohl juristisch ungültig, um 1 einzigen Tag. Ich lasse mich trotzdem nicht einschüchtern und würde erst beim gerichtlichen Mahnbescheid reagieren. Der wohl nicht kommt. Denn dann ständen die Betrüger selbst vor Gericht.
    NICHT ZAHLEN, das ist die Aufforderung an alle Betrogenen. Spart Euch das Porto und die Mühe drauf zu reagieren. Meines Wissens ist kein einziger Mahnbescheid bekannt.

    Gruße Frank

  6. Wir haben auch die „letzte Mahnung “ bekommen. Wir hatten Anfang August so eine ominöse Handymitteilung bekommen. Unser Fehler war, das wir sofort auf die angegebene Webseite gegangen sind um einen Widerruf zu starten. Daher hatten sie unsere e-mail und I.P. Es kam natürlich keine Mahnung bis jetzt, sondern direkt die „letzte“ am 06 November, Zahlungstermin am 05 November!!! Der Brief kam übrigends mit so einer komischen Infopost ohne Absender und Briefmarke. Der Laden ist von A bis Z unseriös. Wir werden nicht bezahlen, und sollte wider Erwarten eine Anzeige kommen, werde ich einen Anwalt ernsthaft damit beauftragen. Empfehlung meiner Rechtsberatung: abwarten, ewatige Inkassosachen ignorieren. Sollte etwas von Gericht kommen, ist immer noch Zeit zu reagieren. Aber welcher Betrüger geht schon selber zur Polizei und stellt Betrugsanzeige???

  7. Auch ich bin offensichtlich reingefallen und dass obwohl ich mich bisher noch nie auf derartige Dinge eingelassen habe. Ich kam nach einer Party nach Hause und wollte schnell noch SMS und E-Mail – Eingang checken.
    Ohne Neugierde in Kombination mit Alkohol wäre es sicher nicht passiert und als ich den Irrtum bemerkte und meinte den Vorgang durch löschen rückgängig gemacht zu haben, wurde plötzlich der angebliche Auftrag für ein Abo bestätigt…
    Heute habe ich nun auch die erste Rechnung über 99€, mit Androhung einer Inkassofirma auf dem Tisch.
    Mein Anwalt ist informiert, eine Klage schließe ich nicht aus. Was gibt es denn bei Euch für aktuelle Infos?

  8. Hallo zusammen,
    auch ich bin auf die Masche reingefallen und habe heute eine „letzte“ Mahnung über 99 Euro erhalten, bevor dann das Inkassobüro eingeschaltet wird. Ich habe diese ominöse Firma mehrfach aufgfordert (schriftlich und per E-Mail) mir den von mir angblich in Anspruch genommenen Online-Dienst zu nennen, was sie natürlich nicht machten – sie nannten bloß eine IP-Adresse und den Zeitpunkt des Einloggens usw. Erst, als ich dieses Forum gelessen habe, wurde mir klar, dass auch ich so eine SMS über eine angeblich nicht zustellbare MMS erhalten habe. Da ich zu dem Zeitpunkt gerade ein neues Smartphone bekommen hatte und das hätte sein können, bin auch ich drauf reingefallen. Werde nach Euren Nachrichten auf gar keinen Fall zahlen. Plant jemand eine Sammeklage, damit man diesen Betrügern endlich das Handwerk legen kann?
    Grüsse,
    Anna

  9. Habe gestern schon wieder ein Brief von den Allinkasso bekommen, jetzt sind es schon 160,88 Euro. Ich seh das nicht ein zu bezahlen. Aber was soll man machen, weil inzwischen nervt es immer solche Post zu bekmmen.

  10. Hallo

    Bei mir war das gleiche,habe mit der Verbraucherzentrale gesprochen und einen Widerruf geschickt mit der Drohung zur Polizei zu gehen! (per Einschreiben) Seither kam nichts mehr!!!

  11. Hallo Holger,
    Du mußt überhaupt nichts unternehmen. Erst wenn Du einen gerichtlichen Mahnbescheid bekommst, mußt Du reagieren. Aber die Wahrscheinlichkeit ist gering. In der letzten Akte 20.10 Sendung in SAT 1 wurde der Fall behandelt.

  12. Da ich ja nun bezahlt habe läuft auch ein
    Vertrag. Muß ich ihn nun offiziell fristgemäß kündigen?
    Was passiert, wenn ich nicht kündige und in einigen Monaten Mahnungen erhalte bzw. sich Inkassobüros bei mir melden? Wie soll ich mich dann verhalten???

    MfG

  13. Die Angabe eines unrichtigen oder unvollständigen Namens ist ausdrücklich kein Betrug und ist straffrei gestellt, auch wenn eine Strafanzeige erstellt werden sollte.
    Dieser möglichen Strafanzeige wird nicht stattgegeben.

  14. wenn ihr beim Registrieren eueren „realname“ angegeben habt, bekommt ihr Post. Wenn ihr das nicht gemacht habt, bekommt ihr bald gar nichts mehr! Weder Post noch Mails!!!

    Ich hab meine Ruhe vor denen und ich hoffe ihr bleibt eisern und bezahlt den ******* blos nichts!

    Grüsse

  15. …auch ich bin reingefallen. Hab nun auch schon einen Inkassobrief und bislang aber nicht gezahlt!
    …aber wie geht es nun weiter? einfach weiterhin nicht reagieren? oder zum Rechtsanwalt gehen?

  16. Hallo zusammen,
    ich habe heute auch von der illustren firma eine rechnung bekommen ueber 99€. das vorgehen war identisch wie bereits zig mal beschrieben. Hat jemand bereits etwas via anwalt eingeleitet gegen die firma? Bzw. Kann man die sache einfach aussitzen und alles verlaeuft im sande? Oder hat man das inkasso-buero ewig am hals?

    Gibt es einen zusammenschluss von betrogenen oder hat jemand vor, rechtlich dagegen vorzugehen? Ich wuerde mich dann sofort anschliessen.

    Gruesse

  17. Hallo,
    liest sich alles wie es auch bei mir abläuft, i.e. Mahnungen und jetzt folgt wahrscheinlich das Inkasso Unternehmen. Zahle nicht. Wenn gemeinsam vorgegeangen wird, bin ich dabei.

  18. Hallo Ihr,

    bin leider dieser Firma auch auf dem Leim gegangen.
    Bei mir muß es, wascheinlich auf deren Webseite passiert sein.

    Habe eigentlich nur nach MMS. Motive gesucht, bin von der Suchmaschiene auf diese Seite geleitet worden.
    Die Startseite ist schlicht gestaltet gewesen und man
    konnte nicht erahnen was sich dahinter verbirgt.
    Habe nur wenige Daten eingegeben und nahm an sie wieder geloscht zu haben.
    Da es mir zu blöd war, habe ich die diese Seite ohne weitere andere Aktivietäten abgebrochen.

    Habe auch nicht schlecht aus der Wäsche geschaut als erst Wochen später eine Zahlungsauffoderung per eMail
    gekommen ist.
    Danach folgte die erste schriftliche Rechnung 96,-Euro,
    auf die ich dann Wiederspruch ähnlch Musterbrief legte.(Mit Rückantwort)

    Die einzige Rückantwort die ich bisher erhalten habe,
    ist das Allinkassobüro Hilg. (152,88Euro)
    Ich werde denen auch nochmal schreiben, egal ob sie mit dem anderen Verein unter einer Decke stecken.
    Sollte das so weiter gehen, werde ich Anzeige wegen Nötigung usw. erstatten.

  19. Hallo zusammen,
    habe heute eine Zahlungsaufforderung von Allinkasso GmbH
    über 152,02€ erhalten. Gehören die zu Elustra, dem Abzokeverein?
    Wie verhaltet man sich in einem solchen Fall?

  20. hallo mal wieder,

    bei mir ist heute auch eine inkasso Mahnung angekommen in Höhe von 152,15 Euro.
    Wäre auch für ne Sammelklage.So kann das net weiter gehen.Werde mich auch mal beim Anwalt informieren

  21. Ja leider bin ich auch auf diese miese scheiße hereingefallen, habe jetzt schon ein Inkasso Unternehmen am Hals obwohl ich bereits einen Brief an die Elustra Ltd. geschrieben haben. Auf der Seite der Verbraucherzentrale bekommt Ihr vorgefertigte Schreiben die darauf Hinweisen das die Zahlung von 96,00€ zu klein und verschwommen auf dr Webseite angezeigt wird. Werde der Inkasso Firma nun ans Herz legen sich nicht mehr zu melden da ich ansonsten eine Strafanzeigen wegen Betrugs schalten werde. Euch allen trotzallem noch Viel Glück.

  22. hallo zusammen!

    schliesse mich an. gestern kam der bescheid des inkasso-unternehmens – forderung: 152,69 euro.

    wäre bei gemeinsamen rechtlichen schritten auch dabei!

  23. Habe auch eine Forderung der Fa. Elustra in Höhe von 96 € erhalten.Daraufhin habe ich am 20.7.010 bei der Staatsanwaltschaft München I Strafanzeige erstellt.
    Mit heutiger Post (2.9.010)wurde mir eine Aufforderung zur unverzüglichen Zahlung in Höhe von € 152,69 der Fa. Allinkasso GmbH, Geschäftsführerin Michaela Hilg, Oberföhringer Str. 93, 81925 München, Tel. 089 – 95722010 Fax 089 – 99202166, Kto. Nr. 14723 bei der Wirecard Bank, BLZ 51230800, Rechnungsdatum 31.8.010, zugestellt. Nunmehr firmieret diese Fa. in Caldervale RD GB.
    Habe nunmehr gegen die Fa. Allinkasso GmbH Strafanzeige wegen Beihilfe zum Betrugs erstellt. Weiterhin werde ich eine Rechnung an diese GmbH über meine aufgewendeten Kosten, da ich Unternehmer bin, kann ich auch den Zeitaufwand als Arbeit berechnen, stellen. Nach fruchtlosem Ablauf der Zahlungsfrist und der unbezahlten Rechnung kann beim Amtsgericht gegen diese GmbH ein Insolvenzverfahren eingeleitet werden.
    Betrugsversuche sind nicht immer rentabel.

  24. hallo Leute, heute habe ich eine inkasso Mahnung von diesen Herren bekommen: euro 152,69, die werden immer dreister, ich bin für eine Sammelklage und aufjedenfall nicht zahlen!

  25. Hallo,

    ich bin ebenfalls auf diesen Blödsinn reingefallen. SMS am mich, dass angeblich eine MMS nicht zugestellt werden könne, und ich unter dem Code (??) das Bild ansehen könne.

    Hat jemand von Ihnen schon mal die Polizei/ Verbraucherberatung/ Staatsanwaltschaft eingeschaltet.

    Ich hatte vor dies morgen zu tun. Das ist eindeutig (versuchter) Betrug. Ich werde dann mal berichten.

    ylatah- plophp

  26. Hallo

    Habe schon einige Rechnungen von denen bekommen.Die erste so ujm den 15.07.Schriftlich am 20.08.10 mit Drohung eines Mahnverfahrens
    Was kann man denn dagegen tun

  27. Jo,
    ich habe heute auch eine Rechnung erhalten. Bezahlen werde ich nicht, mir stellt sich nur die Frage, ob ich jetzt eine Widerrufsbelehrung schreiben soll?
    Wirklich einfach nur alles ignorieren?
    Die Masche war bei mir übrigens wie oben beschrieben.
    Gruß

  28. Auch darauf reingefallen. Genau das selbe. 96,- € Letzte Mahnung, ausgestellt am 20.08.2010. Die Firma scheint noch aktiv zu sein. Zahle auch nicht.

  29. Moin,
    da wir hier scheinbar Fälle sammeln: ich habe heute auch die berüchtigte 96-Euro-Rechnung bekommen. Und frage mich nun: Gibt es inzwischen eine Stelle oder einen Rechtsbeistand, bei dem die vielen Fälle gesammelt werden? Gibt es schon ein Gericht oder eine Staatsanwaltschaft, die sich mit dieser Firma befassen? Müsste doch eigentlich, schließlich haben ja auch einige Strafanzeige erstattet. Und sammelt die AKTE-Redaktion noch Fälle? Weiß wer was?
    Grüße, Steppek

  30. Habe heute ebenfalls Post von Elustra ltd. bekommen.
    Ein Freund hat mir vor monaten eine MMS geschickt, die
    wie auch immer bei mmsdienst.net gelandet ist. Auch
    ich habe die MMS dort abgerufen ohne mir weiter darüber
    Gedanken zu machen. Tolle Masche! Habe bei meinem
    Provider angefragt wie die überhaupt an die MMS kommen.
    Habe Widerspruch eingelegt.
    Ich kann nur jedem raten. Nicht zahlen! Sich nicht einschüchtern lassen von Rechtsanwälten oder Inkassobüros. Selbst wenn Elustra so weit geht und einen
    Mahnbescheid beantragt, passieren kann erst einmal garnichts, den das Gericht prüft die Rechtmäßigkeit der
    Forderung nicht. Wer einen solchen Bescheid erhält
    legt gegen diesen Widerspruch ein. Dann müssen diese
    Abzocker aus der Deckung kommen und Sie verklagen.
    Aber genau das werden die nicht tun, aus guten Grund.
    Es wird sich kaum ein Richter in Deutschland finden der
    solche Methoden billigt, zumal die Fa. Elustra möglicherweise gegen geltende Datenschutzbestimmungen und evtl. sogar gegen das
    Fermeldegeheimnis verstoßen hat.

    mfg Matze

  31. wir sind am 15.7.2010 auch darauf reingefallen und werden das jetzt auch der obengenannten Rechtsanwältin überreichen. Wir werden aber weiterhin standhaft bleiben und den Betrag auch nicht bezahlen. Vielen Dank für den Hinweis.

    MfG

    Markus

  32. Ich habe auch diese sms bekommen. Schon 2 Mahnungen sind da. Ich war in der Verbraucherzentrale Wuppertal und die Rechtsanwältin hat mir gesagt nichts zu zahlen. Sie hat mir Musterbrief „Ihre unberechtigte Forderung“ gegeben, den ich per Einschreiben mit Rückschen schicken muss.

  33. Hallo Zusammen,
    meine Freundin ist auch auf die Masche hereingefallen. Jetzt kam ein Schreiben mit dem Titel „Letzte Mahnung“ mit dem Verweis auf das Inkasso-Unternehmen.
    Wie soll man auf das Schreiben des Inkasso-Unternehmens reagieren? Laut Verbraucherverein wäre eine Aussitzen auch schwierig, da die Inkasso-Unternenehmen auch nicht vor Mahnbescheiden zurückschrecken. Sollten die also nicht irgendwann das Vorgehen stoppen, benötigt man auf jeden Fall einen Rechtsbeistand und der wird teuer (ohne Rechtschutz).
    Hat schon jemand einen Mahnbescheid bekommen.
    Gruße
    Seb.

  34. Sammelklage gegen Elustra,
    Wer macht mit?

    Hallo an alle,
    ich bin seit 21.6.2010 mit Elustra oder online-postfach im Streit. Heute die letzte Mahnung erhalten.
    Ich zahle nicht!

    Jetzt gebe ich das einer
    Rechtsanwältin Frau Potthast, dei beim Verbraucherschutz arbeitet.

    Kontaktdaten:
    Aegidius Str. 74, 50937 Köln, Telefon: 0221/28289461 oder Fax: 0221/28289463

    Sie sucht alle, die auf das Unternehmen reingefallen sind.

    Also schickt Ihr Unterlagen zu. Je mehr desto besser.

    Vielen DANK und toitoitoi

    Babs

  35. Hallo zusammen,

    am 30.6.2010 hatte ich schon berichtet, dass auch ich Opfer von Elustra ltd wurde. Mittlerweile ist auch, wie bei einigen Vorschreibern von mir, Post bei mir von SM-Inkasso eingegangen, mit einem Betrag von ebenfalls etwa 132 €, die ich mittlerweile zahlen soll bzw. schon längst hätte zahlen sollen, Termin war der 25.7.2010. Ich werde selbstverständlich weiter standhaft bleiben und über weitere Erfahrungen berichten.

    Schöne Grüße und bleibt standhaft
    Beda

  36. bin auch darauf reingefallen. Procedere wie bei meinem Vorredner. Also, selbe Masche, schäm mich voll. Wie dämlich muss man sein, so auf diese Abzocke reinzufallen.

    Werde nicht zahlen, kann man das einfach aussitzen oder muss man sich rechtliche Hilfe suchen ? Danke, Michaela

  37. Am 21.06.2010 schickte man mir auf mein Handy eine SMS von einem vermeintlichen MMS-Infodienst, dass eine MMS nicht zugestellt werden konnte und ich diese unter Online-Postfach.com abholen könnte, da mein Handy nicht für MMS freigeschaltet sei, konnte eine Nachricht mit Bild-Datei nicht zugestellt werden. Auf online-postfach.com könnte ich die private Nachrischt jederzeit abrufen. Im guten Glauben, das Online-Postfach.com vielleicht mit meinem Provider zusammen arbeitet, ging ich auf diese Seite.

    Ich wurde aufgefordert, den Startcode 39 einzugeben und die AGB’s zu akzeptieren. Nach Eingabe meiner Daten musste ich feststellen, das es gar keine MMS zum abholen gab. Ich habe mich dann nicht weiter darum gekümmert.

    Ca. 2 Wochen später schaue ich durch Zufall in mein Spam Postfach und sehe eine Rechnung von Online-Postfach.com über 96 Euro.

    Nach einer telefonischen Rechtsberatung mit einem Anwalt wurde mir von diesem geraten, auf keinen Fall zu zahlen. Das tue ich auch bis heute nicht. Mir wurde jetzt mit Mahnverfahren durch ein Inkassobüro gedroht. Laut Anwalt soll ich dieses ignorieren, lediglich wenn ein Mahnverfahren durch ein Gericht eingeleitet wird, muß ich in den entsprechenden Fristen reagieren.
    Ich habe mich wohl versehentlich registriert, aber nie eine Leistung erhalten. Meiner Meinung nach erfüllen die Methoden der Elustra Ltd. den Tatbestand der arglistigen Täuschung, da die SMS auch von Elustra kam und der Hinweis, das es 96 Euro kostet, nur sehr klein mit leicht verschwommener Schrift auf der Seite steht und ,wie auch von mir, sehr leicht übersehen wird.
    Ich werde wohl Anzeige zu erstatten!

    Ich schicke diese Angelegenheit an Sie, da mir unverlangtes SMS zugesandt wurde. Ca. 100 online-Nutzer fühlen sich durch diese Firma arglistig getäuscht.

  38. ich bin auch darauf hereingefallen. Code 025! MMS ging trotzdem nicht, da gabs nichts für! verarscht! am 10.07. vermeindlich die MMS anschauen wollen und am 27.07. ganze 17 Tage danach also nach dem Wiederrufsrecht kam dann die Rechnung über 96,-€ pro Jahr und Laufzeit 24 Monate blabla. Ich habe niemals eine Bestätigunbg erhalten über ein bestehendes Abo oder ähnliches. Man wird auf gar nichts hingewiesen nachdem man „jetzt starten“ gedrückt hat. Auf dem Button müsste stehen „jetzt abgezockt werden“! Ich bezahle definitiv nichts und gehe zum äüßersten wenn nötig!

    hat jemand schon Erfahrungen und/oder Infos wie es nach der Inkassodrohung weitergeht?

    Grüsse

  39. auch ich habe heute eine Mail erhalten mit der Aufforderung 96 Euro zu bezahlen. MMS über Vodafone. Auch ich werde es nicht reagieren und auch nicht bezahlen!!!
    Oder MUSS ich Wiederspruch einlegen?

  40. Hallo,
    ich bin gestern auch hereingefallen. War schon am einschlafen, da tönte das Handy. Habe einige Bekannte die mir ab und zu auch Fotos aufs handy schicken wollen. Da ich MMS nicht aktiviert habe und schon häufiger den Dienst der Telekom benutzt habe, ahnte ich nichts Böses. Ein paar mal ohne richtig zu schauen hin und her geklickt und schon war es passiert. Dann habe ich sofort Widerspruch per Mail an die genannte Mail.ad geschickt. Ich habe aber keine Bestätigungsmail bekommen und somit narürlich den Quatsch auch nicht frei geschaltet.
    Falls ich von denen eine Rechnung für nichts bekomme, werde ich Anzeige erstatten und mit Hilfe der Verbraucherzentrale versuchen die Abzocker los zu werden. Bezahlen werde ich auf keinen Fall. Da ich ja sofort schriftlich widerrufen habe.Rechtlich sollte es dami erledigt sein.
    Eigentlich bin ich sehr vorsichtig im Netz, aber mit dieser Falle habe ich einfach nicht grechnet.
    Hoffentlich wird denen bald das Handwerk gelegt.

  41. Hallo,

    habe heute auch eine Mail erhalten mit der Aufforderung 96 Euro zu bezahlen. Auch ich werde es nicht bezahlen!!!

    Schon krass das Ganze 🙁

  42. Hallo Zusammen,

    tut gut zu lesen, dass ich nicht alleine damit bin. Ich habe heute auch ein Schreiben von der SM Inkasso Firma bekommen, die mich auffordert, insgesamt mittlerweile 131,60€ zu zahlen. Ich werde morgen Anzeige erstatten und überlege, ob ich bei der Inkassofirma anrufe und sage, für was für eine Firma sie arbeiten. Ist das eine gute Idee?
    Ich bin echt verblüfft, was es für abgezockte Menschen gibt.

    Ich hoffe, dass wir zusammen stark sind und das alles bald ein Ende hat.

  43. Ich habe heute eine Zahlungsaufforderung von SM-Inkasso Hamburg erhalten. Habe bisher immer noch nicht gezahlt.
    Ich empfehle jedem, seinen Fall der Bundesnetzagentur zu melden und die Sache zur Anzeige zu bringen.

  44. Ich hatte Ende letzten Jahres mit diesem Halunken zu tun. Als mein Bekannter auf die Masche reingefallen war , bat er mich um Hilfe. Damals fand man praktisch keine Einträge bei Google. Es war also der Beginn. Mein Glück war, dass ich es mit einem Stümper zu tun hatte, der versuchte seine Identität zu verschleiern. Vorgeschoben wurde der Name Axel Steinmann (wahrscheinlich nicht existent). Damals lt. Impressum Amalienstr.xx München, heute Padborg Denmark.
    Ich habe dann durch Schreiben an das Registergericht München dafür gesorgt, dass Angaben über den Geschäftsführer und die korrekte Handelsregisternummer auf Rechnungen und Internetseiten angegeben werden mussten . Zeitgleich hatte ich das Finanzamt Flensburg informiert, weil er eine falsche Steuernummer und eine falsche UST Identnummern angegeben hatte. Ich hatte dann jemanden beauftragt, mal in der Amalienstr.71 vorbeizuschauen und zu überprüfen, was das für eine Firma ist. Er fand jedoch keine Geschäftsräume und auch keinen Briefkasten von der Elustra. Frage war dann, wo bleibt der Postbote mit den Briefen? Leider verweigerte die Post die Mithilfe.
    Praktisch ist natürlich, dass in der Amalienstr.71 ua. auch die Firma Companea Services Ltd. & Co. KG. residiert. Die beschäftigen sich mit der Gründung englischer Ltd Gesellschaften.
    Landet hier etwa die Post????
    Das jetzt weitere Leute auf die Masche reingefallen sind , habt Ihr übrigens der hiesigen Staatsanwaltschaft zu verdanken. Die konnte, nach meiner Strafanzeige wegen Betruges, keine entsprechenden Absichten erkennen.
    Und das ist der Erste Punkt. Als Einzelkämpfer kommst du nicht weiter. Vor Jahren bin ich auf einen Betrüger bei Ebay reingefallen. Zuerst tat die Staatsmacht nichts. Erst als ich über
    50 weitere Betrugsopfer ausfindig gemacht hatte und die dann jeder für sich eine Strafanzeige an die gleiche Staatsanwaltschaft schickten, kam der Staatsapparat ins Rollen. Also seht zu, dass Ihr den Arsch hoch kriegt.
    Ich gebe Euch noch eine weiter Hoffnung. Bombardiert zusätzlich die Bundesnetzargentur in Meschede mit Beschwerden. Jeder von Euch bekommt schließlich eine unverlangt zugesandte Sms. Und das soll ja bekanntlich neuerdings sehr teuer sein. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass durch diese unerlaubte Zusendung der SMS überhaupt ein Vertrag zu Stande kommt.

  45. Auch ich bin drauf reingefallen. Habe sogar 2x eine entsprechende SMS bekommen (wie von den anderen geschildert). Nach Registrierung über mein Smartphone hatte ich dann eine der Bestätigungsmail erhalten, die ich beim 2. Mail dann auf dem Rechner zuhause abgerufen habe und über den Link auf die Website habe ich dann auch das kleiner Gedruckte auf der Seite gesehen und beim sofort gekündigt auch für das erste Mal, wo aber gerade die 2 Wochen um waren. Für das erste Mal trudelte dann auch die Rechnung ein, heute auch die Zahlungserinnerung. Werde gleich mal schreiben, dass ich nicht zahlen werde unter Verweis einiger „netter“ Links und Androhung rechtl. Schritte.

  46. Hallo,

    ich habe nun sogar eine Inkasso Forderung erhalten, nachdem ich auf keine der Emails reagiert habe: SM – Inkasso, dahinter verbirgt sich eine Frau Susanne Mattner mit Sitz in Hamburg über 96€ plus 64,38€ Zinsen und Gebühren.
    Ich bin nun unentschlossen, ob ich einen Widerspruch per Post verfassen soll, oder nicht reagiere. Was meint ihr?
    Danke und Gruß

  47. Hey,
    bin gerade eben darauf reingefallen. Also Fakt ist doch man muss nicht zahlen, aber werden die Mahnungen irgendwann aufhören, wenn ich dann denn bald Post von denen bekomme? Also führt die pure Ignoration zum Erfolg?
    Gruß

  48. Hallo,

    na dann bin ich ja willkommen im CLUB. Mir erging es ebenso. Nepper, Schlepper, Bauernfänger… Ich habe sofort innerhalb der 14-tägigen frist widerrufen – erst via Mail (Mailadresse ist aber falsch, bzw. kommt als „user unknown“ zurück), Heute geht der Widerspruch per Einschreiben an die Postadresse (wahrscheinlich Briefkastenfirma). ich scheue mich nicht, einen Anwalt einzuschalten und das ZDF „WiSo“. Ich werde NICHT bezahlen.

  49. Hallo
    ich habe gestern eine Rechnung von dieser Firma bekommen, konnte ich nicht glauben, bin nicht der einzige und werde NICHT ZAHLEN, können sie soviele Mahnungen schicken wie sie wollen, diesen Betrüger! Ich bin leider nicht der Einzige der reingefallen ist, daher sollte man sich zusammen tun und dagegen geschlosse kämfen. Ein Grund weil keine Auftragbestätitung vorliegt, dass gleich zugestellt werden sollte.
    Mal sehen was passiert Grüße

  50. Hi,

    ich bin heute auch auf diese blöde Masche reingefallen…
    Als ich das gemerkt habe, war es leider zu spät, aber ich habe noch sofort von dem Widerrufsrecht gebraucht gemacht, dass die in ihren AGBs angegeben haben.
    Eine Frage an diejenigen von euch, die schon eine Mahnung erhalten haben: Habt ihr denn innerhalb der 14-Tage-Frist widerrufen, oder erst danach?
    Wenn ich etwas bekomme, werde ich auch nicht zahlen!!!
    Einen lieben Gruß

  51. Hi,

    bin auch so was von drauf reigefallen, wobei ich immer gedacht habe, dass so etwas gerade mir nie passieren kann…

    werde auch auf keinen Fall zahlen, bin mir aber nicht sicher, ob man der ‚Firma‘ überhaupt antworten soll, oder am Besten gar nicht reagiert…

    Gruß,

    Ellen

  52. Hallo zusammen,

    auch ich bin Opfer dieser dreisten Masche geworden und hab mich dummerweise bei denen angemeldet. Das war Ende Mai. Auf die erste Rechnung per Mail habe ich an info@online-postfach.com geschrieben, dass ich die Rechnung zurückweise und mir vorbehalte, die Machenschaften zur Anzeige zu bringen. Daraufhin habe ich eine ziemlich ausführliche Mail erhalten, und zwar von einem gewissen Alexander Steinmann, in der mir erklärt wurde, weshalb ich trotzdem zahlen soll. Seither habe ich diverse Zahlungserinnerungen per Mail erhalten und in dieser Woche sogar eine „letzte Mahnung“ per Post an meine Adresse, die ich wohl dummerweise auf der Internet-Seite hinterlassen hatte. Zahlen werde ich natürlich nicht, ich habe ja auch keine Leistungen von denen gewollt bzw. in Anspruch genommen. Ich werde das ganze aussitzen und in Zukunft gewarnt sein.

    Schöne Grüße
    Beda

  53. Hallo,
    ich bin erstaunt, wie viele diese „MMS“ anscheinend bekommen haben. Ich habe jetzt auch ein „Online-Postfach“ für 96€, die ich selbstverständlich nicht zahlen werde

  54. Hatte mich auch erwischt, nach der üblichen Methode, die Zahleneingabe ist übrigens egal kann eine X beliebige 2 stellige sein. Erste Rechnung, Einschreiben mit Widerspruch an Rechnungsadresse. Sofort Zahlungserinnerung obwohl Zahlungstermin noch nicht einmal erreicht, mit Androhung von Mehrkosten. Besuch beim Anwalt, ein Brief, E-Mail von E….. alles gelöscht. (Rechtsschutz lohnt) Ich hoffe jetzt ist Ruhe.

  55. Seit gegrüßt!

    Auch ich bin von dieser Abzocke getroffen worden und habe heute eine Rechnung erhalten.

    Nach all dem, was ich hier lese ist klar: Ich zahle keinen müden Cent.

    Haltet durch!

    Patricia

  56. Wenn die Seite eingestellt wurde, hoffe ich, dass sie auch bald mit den Mahnungen aufhören. Ich bin auch ganz blauäugig drauf reingefallen und finde keine e-mail-Adresse an die man schreiben kann. Werde Ihnen noch per Postweg den Rechtsanwalt androhen…
    Gruß,
    Ursula

  57. Erste Erfolgsmeldung!

    Immerhin konnten wir es erreichen, dass der Dienst eingestellt wurden ist. Undzwar von: online-postfach.com, sms2friends.net gibt es nicht mehr!

    Die Betrüger haben keine lange Zeit durchgehalten. Vielen Dank an die fleissigen Schreiber!

    Grüße Markus

  58. Hallo!
    Ich wollte persönlich an der angegebenen Adresse (Amalienstr. 71) in München vorsprechen – aber Fehlanzeige! Die Firma gibt es dort nicht!

    Übrigens kam heute eine neue Mahnung, diesmal war nicht mehr die Commerzbank, sondern WireCard Bank angegeben!

  59. Also ich bin auch reingefallen.
    Ich hab aber was Name und Adresse betrifft, nicht meine Daten angegeben. Erst kam die Rechnung, in der stand, dass ich bis zum 18.6. zahlen soll. Dann hab ich diese Zeilen hier von euch entdeckt und hab mich dazu entschlossen nichts zu unternehmen. Dann kam am 17.6. die Zahlungserinnerung(einen Tag bis Stichtag), dass ich bis zum 24.6. zahlen soll, ansonsten werden weitere Mahnkosten auf mich zukommen.Und dieses mal stand auch dabei mit welcher IP-Adresse ich mich angemeldet habe.Und heute(24.6.) kam die Mahnung. Ich soll doch bis zum 1.7. zahlen, ansonsten wären sie gezwungen ein Inkassounternehmen zu beauftragen bzw ein gerichtliches Mahnverfahren gegen mich einzuleiten.
    Naja, abwarten. Mal schauen was passiert. ICH ZAHL NICHT!!!!!!!!!

  60. hi, mir geht es so wie euch. auch ich bin auf diese Abzocke dieser Firma reingefallen. Ich habe die erste rechnung bekommen. als ich meine Kündigung mit sofortiger Wirkung per mail abgeschickt habe, kam einige Tage später zurück, das ich mit meiner registrierung die AGB´s aktzeptiert habe und das die anfallenden Kosten „gut sichtbar auf der Seite ausgewiesen seien“. Weiterhin wurde hier in dieser Antwortmail der Firma sehr direkt mit weiteren Schritte im Falle der nichtzahlung gedroht.
    Bezahlen werde ich diese Rechnung jeden Falls nicht.

  61. Hey,
    bin auch jemand, der auf diese Firma reingefallen ist. SMS erhalten, nachgeschaut, (irgendwie registriert, allerdings mit Psyeudoname und falscher Adresse) und prompt (okay, 2 Wochen später) eine Rechnung per Mail über 96 Euro erhalten. Nun kam die Zahlungsaufforderung mit dem Hnweis evtl. enstehender zusätzlicher Mahnkosten. Steht bei euch auch die IP-Nummer in der Rechnung drinne?
    Zahle auch auf keinen Fall.

  62. Ich bin auch gutgläubig drauf reingefallen, aber nach Codeeingabe war natürlich keine Nachricht für mich vorhanden. Heute kam die Rechnung 96,–€ und wenige Minuten später habe ich bei einer Polizeidienststelle Strafantrag gestellt. Das würde ich auch jedem raten und nicht zahlen.

  63. Ich habe heute ebenfalls die beschriebene email bekommen. habe mich ebenfalls an Sat1 Akte gewandt, werde die geforderten 96 Euro keinesfalls bezahlen!

    Liebe Grüße,

    Mario

  64. Hi Leute ich bin genau so wie Dirk drauf reingefallen und habe es auch unabhängig von euch an Akte 2010 geschickt!
    Ich habe bis jetzt eine Zahlungsaufforderung bekommen auf die ich geantwortet habe dass ich dieser nicht nachkommen werde und prompt wird mir weiter gedroht! Ich warte jetzt mal was als nächstes kommt… Sie schaffen es selbst mich weiterhin per E-Mail zu kontaktieren obwohl ich sie auf meine Blackliste gesetzt habe!!!

    Hammer hart alles solche abzocker… Die Firma hat sogar eine eingene Gruppe bei Facebook bei der die Gründerin mit dem Namen Elustra Steinmann angegeben ist wobei ich in einem Andern Artikel als Director einen gewissen „Andreas Gottschalk“ gefunden habe…

    hier mal der Link von dem andern Artikel:

    http://www.bauernfaenger.info/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/301-399-Firmenliste/0342-elustra/0342-online-postfach_com.htm

    Grüße

    Julia

  65. Hi
    Ich geb’s zu: Ich auch. Als ich noch am selben Tag per mail kündigen wollte, kam die ail mit dem Vermerk zurück, dass die Adresse nicht existiert.
    Ich denke, ich werde das ganze aussitzen.

    LG

  66. Hi, bin auch auf Elustra reingefallen,
    habe einmal per Mail geschrieben, und einma per Einschrieben einen Brief wegen arglistiger Täuschung geschickt. Heute kam eine Zahlungserinnerung mit Hinweis auf entstehende Mankosten im Falle einer Nichtbezahlung. Außerdem unten noch ein Vermerk : Wir hoffen jedoch, dass Sie das zu vermeiden wissen.

    Mal schauen was da noch so kommt.

  67. Hallo,
    habe heute auch eine Rechnung von dieser Firma erhalten. Leider bin ich auf ihre Masche hereingefallen, weil ich dachte, es wäre Wichtiges… Aber bezahlt wird nicht… Deren Machenschaften sind kriminell… werde mich auch an Akte wenden… Gruß K.

  68. Hallo,
    auch ich bin auf diese Masche reingefallen. Habe aber direkt eine letzte Mahnung mit Androhung eines Gerichts-verfahrens bzw. mit einem Inkassobüro bedroht.
    Ich habe mich auch an SAT 1 „Akte“ gewendet.
    Hoffentlich melden sich dort noch viele.
    Gruß Petra

  69. Habe heute auch eine SMS bekommen. mit o.a. Text. Komisch ist nur, dass ich sonst regelmäßig ohne Probleme MMS bekomme. Als ich mir die Seite ansah, wurde ich stutzig. Mein Anbieter ist T-mobil. Deren Seiten sehen anders aus. Ich sah das Feld für AGB’s bestätigen und habe erst mal die AGB’s gesucht. War auf dem ersten Blick nicht zu finden. Ich habe sie gefunden und sofort die Abo-Falle bemerkt.

    Auch mein Tipp:
    Hier wird bewust getäuscht und auf das kostenpflichtige Abo nicht hingewiesen. ABER NEUE MASCHE: Hier braucht man mal nicht seine komplette Adresse anzugeben um in der Abo-Falle zu tappen. Also wie immer: VORSICHT im Internet! Je vorsichtiger die Bevölkerung wird, desto erfinderischer werden die Betrüger!

    Wer reingefallen ist: AUF KEINEM FALL ZAHLEN! Auch wichtig: NICHT DRAUF REAGIEREN! War auf Mahnungen antwortet, wird verstärkt unter Druck gesetzt. Aber kein deutsches Gericht wird bei dieser Irreführung dieser Firma Recht zusprechen. Solange kein „gerichtlicher Mahnbescheid“ kommt, brauchen und sollten Sie gar nichts zu unternehmen. Sie können getrost alle Mahnungen, Drohungen, Rechnungen, Inkassobriefe, Anwaltsschreiben usw. ignorieren!

    Beste Grüße von einem sehr Vorsichtigem, der heute beinahe reingefallen wäre.
    Ronny

  70. Hallo
    auch ich bin darauf reingefallen.
    Habe mit Musterbrief der Verbraucherzentrale Widerspruch eingelegt.
    Erfolg sind Mahnungen.
    Werde nicht zahlen.

    Beste Grüße

    RB

  71. Wir das Team von Netprom Online haben diese Firma auch an die Akte Redaktion gemeldet, wenn genügend andere Hinweise dort eingehen wird sich das Akte Team mit Sicherheit in der SAT1 Sendung melden.

    Wichtig ist: zahlen Sie nicht!

    Beste Grüße Markus von Netprom Online

  72. Hallo,
    ich liege gerade im Clinch mit dieser Firma. Genau mit dieser MMS-Masche bin ich drauf reingefallen. Werde mit Inkassobüro gedroht. Habe die Sache meinen Rechtsanwalt geschildert, der sagt auch, auf keinen Fall zahlen. Außerdem habe ich eine Mail an die SAT 1 Redaktion „Akte“ geschickt. Bekomme immer noch Rechnung von Elustra. Mal sehen wie es weiter geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.